Arbeitserprobung und Eignungsabklärung (APE) im BTZ Köln

Mit unserem Angebot „Arbeitserprobung und Eignungsabklärung (APE)“ bieten wir eine erste Orientierung für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die am Anfang ihres beruflichen Wiedereinstiegs stehen. Der zeitliche Rahmen wird individuell festgelegt und beträgt 2, 4, 6 oder 12 Wochen. Im Vordergrund stehen die Erstellung eines persönlichen Leistungsprofils und eine Berufswegeplanung. Die Finanzierung kann über die Träger der beruflichen Rehabilitation (z. B. die Deutsche Rentenversicherung, die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Berufsgenossenschaft) oder auch über Ihren Arbeitgeber erfolgen. Interessenten können mit der APE kurzfristig beginnen.

Unser Angebot „Arbeitserprobung und Eignungsabklärung (APE)“ beginnt mit einem individuellen Informationsgespräch und dauert bis zu 6 Wochen.

Persönliches Leistungsprofil

Mit Hilfe der Arbeitserprobung und Eignungsabklärung (APE) wird ein persönliches Leistungsprofil erstellt. Schwerpunkte sind dabei eine ausführliche Bestandsaufnahme und Befunderhebung.

Die Erstellung eines persönlichen Leistungsprofils ist der Ausgangspunkt für weitere Maßnahmen und die Erarbeitung eines Berufswegplans. Dazu werden vorhandene Ressourcen und Fähigkeiten ermittelt sowie die berufliche Eignung (arbeitsrelevante Leistungsfähigkeit und soziale Anpassungsfähigkeit). Hierzu setzen wir standardisierte moderne-diagnostische Verfahren ein. Auch Berichte des Rehabilitationsträgers aus vorhergegangenen Maßnahmen werden berücksichtigt. Zudem fließen Beobachtungen in die Empfehlung mit ein.

Gezielte Förderung

Die Teilnehmer beteiligen sich im Rahmen der APE aktiv und eigenverantwortlich am Prozessgeschehen und werden individuell gefördert. Erkenntnisse und Beobachtungen, die während der Erstellung des Leistungsprofils gesammelt werden, bilden die Grundlage für die weiteren Schritte zur beruflichen Integration.

Fachpraktische Grunderprobung

Während der APE haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen verschiedene Möglichkeiten zur aktiven und eigenverantwortlichen beruflichen Selbsterfahrung. Die fachpraktische Erprobung erfolgt in verschiedenen Handlungsfeldern zur Feststellung der Belastbarkeit, Konzentration und Ausdauer. Dabei stehen die Trainingsbereiche Büro und mehr, Service und mehr, Technik und mehr sowie Digital und mehr zur Verfügung. Mittels berufsspezifischer Aufgabenstellungen werden Bezüge zum Berufsziel und zur Arbeitsmarktrealität hergestellt.

Individuelle Berufswegplanung

Ziel der Arbeitserprobung und Eignungsabklärung ist die gemeinsame Erstellung eines möglichst realistischen Berufswegplanung. Der Verlauf und die Ergebnisse werden mit dem Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin zeitnah und transparent besprochen. In der Berufswegplanung werden die nächsten Schritte zur beruflichen Wiedereingliederung festgehalten. Bei erfolgreichem Verlauf kann sich ein Berufliches Training an die APE anschließen.

Kostenübernahme durch Rehabilitationsträger

Wenn Sie Interesse an einer Arbeitserprobung und Eignungsabklärung beim BTZ Köln haben, wenden Sie bitte sich direkt an Ihren Rehabilitationsträger (z. B. die Deutsche Rentenversicherung, die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Berufsgenossenschaft) oder besprechen sie diese Möglichkeit mit Ihrem Arbeitgeber.

Rahmenbedingungen im BTZ Köln

Der erste Schritt zur Teilnahme an unserer Arbeitserprobung und Eignungserklärung (APE) ist ein persönliches Beratungsgespräch. Nach der Kostenzusage durch Ihren Rehabilitationsträger können Sie mit der APE kurzfristig beginnen. Wir legen den Termin gemeinsam fest.

Weitere wichtige Rahmenbedingungen:

  • Die Dauer der APE wird individuell festgelegt. Es sind 2, 4, 6, und 12 Wochen möglich.
  • In der Anfangsphase beträgt die Arbeitsdauer 4 Stunden pro Tag. Eine Steigerung auf 6 bis 8 Stunden am Tag ist möglich.
  • Die Betreuung erfolgt durch ein Team aus Sozialpädagogen und Ergotherapeuten.
  • Individuelle Beratungen und Gruppengespräche zur Reflektion von Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit sind fester Bestandteil der APE.
  • Ein Beginn ist kurzfristig möglich. Der Einstiegstermin wird individuell festgelegt.